Bewertungen & Kommentare

Alt und Jung

Romanze

Thriller

Auf die Sprünge geholfen,

„Bis dass der Tod euch scheidet“, hörte ich den Pfarrer bei meiner Trauung und war überzeugt, dass mich nichts davon abhalten konnte, dieses Versprechen einzuhalten. Ich liebte meine Frau, die neben mir stand, innig und es gab schon große Hindernisse bis zu meinem Glück. Zum
Treffen, Auto, Schlafzimmer, Sohn, Orgasmus, Beziehung, BH, Polizei, Bus, Erpressung

Auf die Sprünge geholfen

von Executor
20.05.2024

Gesamt
4,85
Aufmachung
4,94
Schreibstil
4,80
Handlung
4,81
Charaktere
4,85
Umgebung
4,88
Erhaltene Bewertungen: 170

Zum Bewerten einloggen

Zum Kommentieren einloggen

Kommentare

Vorwort vom Autor

Ein Märchen, das in dieser Form nie Wirklichkeit werden kann. Man sollte es auch als Märchen belassen.
von Executor, 20.05.2024 16:16 Uhr

0

Gut verfasst ...

Moin Executor,
es ist ein hübsches Märchen mit einem abrupten Ende. Mir fehlte doch irgendwie ein kleiner Epilog.
Hat mir aber trotzdem gefallen.
Danke dafür.
Es grüßt das Nordlicht Peter

von Windfluesterer, 22.05.2024 16:21 Uhr

0

Sprünge

Wieder eine kurze und klasse Geschichte.
Danke dafür
Peter

von pit755, 22.05.2024 13:10 Uhr

0

Wie immer bei Dir

was kurzweiliges zum Lesen, spannend geschrieben und inhaltlich "rund". Die Story ist genauso viel oder wenig Märchen wie die anderen Geschichten auf dieser Seite, übertrifft aber mMn sehr viele andere in ihrer Qualität bei weitem.
von Harald54, 21.05.2024 17:54 Uhr

0

Danke Danke Danke

Supergut und zum Teil zum Lachen. Gleich am Anfang dass auf Datingportalen mehr gelogen wird als in einem Gerichtssaal. Das Ende war sehr aprupt und schnell.
Es hat aber als ein Märchen gut gepasst, sonst hätte er die Tante seiner "Ex" gekannt. HiHiHi.
Schöne Grüsse aus der Gegend um Wien.

von Meisterbaer55, 20.05.2024 23:14 Uhr

0

Prima!

Sehr gut und kurzweilig geschrieben. Einmalig die Story-Idee
von Leon, 20.05.2024 22:45 Uhr

1

Auf die Sprünge geholfen

Ein bisschen konstruiert, ich hätte den Macho schon gern mal übers Knie gelegt.

Für einen Strafrechtler manchmal etwas inkonsequent. Das vertrauliche Gespräch mit seiner Geschäftsführerin hätte im echten Leben sicher eher stattgefunden, dann hätte jedoch der Handlungsbogen so nicht stattgefunden.

Das Leben zu dritt wäre interessant gewesen. Ich hätte mich z. B. krümelig gefreut, wenn die Haushälterin alle drei in flagranti erwischt hätte und sie erst mal nackt wie sie sind, ihre gute Seele beruhigen müssen.
Schade das Du sowas nicht noch beschrieben hast. Wie wäre es mit einer Fortsetzung?

Mit freundlichen Grüßen
Leser0815

von Leser0815, 20.05.2024 22:15 Uhr

2

Aber schon ein

abruptes Ende! Ich in der tiefsten Eifel unterwegs und von einem Buchstaben zum anderen nichts mehr. Dachte ich habe keinen Empfang mehr, wartete aber nix kam mehr.
Aber schon eine schön geschriebene Geschichte.

Der Rheinländer

von Rheinländer, 20.05.2024 21:17 Uhr

3

Auf die Sprünge

Moin Executor, da Du es selbst als Märchen beschreibst, stimme ich Dir voll zu. Ein schönes Märchen aus unserer Zeit.
Bitte schreibe das nächste Mal doch wieder etwas spannendes.
Bis bald.
Gruß von der Nordseeküste

von Wattwurm22, 20.05.2024 19:25 Uhr

0

Zum Kommentieren einloggen